Allgemeine Geschäftsbedingungen der Manfred Huck GmbH für den Bestellungen über das Internet

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huck Seiltechnik GmbH

für Bestellungen über das Internet

  1. Geltungsbereich, Kunden

1.1       Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten für sämtliche Verträge, die zwischen der Huck Seiltechnik GmbH, Dillerberg 3, 35614 Asslar-Berghausen (nachfolgend: HUCK) und ihren Kunden über diesen Online-Shop abgeschlossen werden.

1.2       Kunden im Sinne dieser AGB sind Verbraucher und Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3       Der Kunde garantiert, dass die von ihm im Rahmen einer Bestellung oder Preisanfrage mitgeteilten Angaben vollständig und korrekt sind. Ferner versichert er, volljährig zu sein. Nicht volljährige Vertragspartner werden von HUCK nicht akzeptiert.

1.4       Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB ausschließlich und auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass HUCK erneut auf die AGB hinweisen muss. Widersprechende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen eines Unternehmers werden nicht Vertragsbestandteil, sofern HUCK deren Geltung nicht ausdrücklich schriftlich zustimmt. Die AGB gelten auch dann, wenn HUCK in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichenden Bedingungen des Unternehmers Leistungen vorbehaltlos ausführt.

  1. Vertragsschluss

2.1       Die Darstellung der Artikel im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot von HUCK, sondern nur eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebots bzw. einer Bestellung oder eine Anfrage für ein Angebot von HUCK dar. Dabei hat der Kunde – abhängig vom jeweiligen Artikel – die Möglichkeit, einen Artikel zu bestellen (Sofortiger Kauf – siehe Ziffer 2.3) oder eine Anfrage zur Abgabe eines Angebotes (Preisanfrage – siehe Ziffer 2.4) stellen. Aus diesem Grund kommt ein Kaufvertrag zwischen uns und dem Kunden nicht schon dadurch zustande, dass der Kunde HUCK eine Bestellung oder Anfrage zusendet.

2.2       Der Kunde kann im Online-Shop von HUCK Artikel auswählen. In der Einzeldarstellung des jeweiligen Artikels erscheint ein Button mit der Bezeichnung „In den Warenkorb“ oder „Preis anfragen“. Die durch das Anklicken der Buttons ausgewählten Artikel werden in den Warenkorb („Einkaufswagen“ genannt) gelegt. Ein Bestell- bzw. Anfragevorgang wird erst abgeschlossen, wenn der Kunde den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ oder „Anfrage absenden“ anklickt. Bis zu diesem Zeitpunkt kann der Kunde den Bestell-/Anfragevorgang abbrechen oder ändern (Artikel oder Bestellmenge ändern, löschen etc.).

2.3       Sofortige Online-Bestellung (Kaufangebot)

Wählt der Kunde einen Artikel durch das Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ aus, kommt der Vertrag wie folgt zustande:

Der Kunde führt eine Online-Bestellung einschließlich des vorgesehenen Bezahlvorgangs durch und schließt diesen mit Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ ab. Nimmt HUCK das Angebot an, erhält der Kunde eine Bestellbestätigung per E-Mail. Der Vertrag kommt somit erst durch den Zugang der Bestellbestätigung von HUCK beim Kunden zustande.

HUCK behält sich vor, den Abschluss eines Vertrages im Einzelfall aus wichtigen Gründen abzulehnen.

2.4       Anfrage zur Abgabe eines Angebotes

Wählt der Kunde einen oder mehrere Artikel durch das Anklicken des Buttons „Preisanfrage senden“ aus und schließt er den Bestellvorgang durch das Anklicken des Buttons „Anfrage absenden“ ab, erhält er von HUCK ein entsprechendes Angebot. Ein Kaufvertrag über die betreffenden Artikel kommt erst zustande, wenn der Kunde das ihm von HUCK übersandte Angebotes annimmt. Hierfür geltend diese AGB nicht! Es geltend in diesem Fällen die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen von HUCK, welche von diesen AGB abweichen können.

2.5       Online-Bestellungen aus dem Ausland sind zurzeit grundsätzlich nicht möglich. Auslandsbestellungen gelten als Anfrage, auf die der Kunden ein Angebot von HUCK erhält. In Ländern mit festen Vertriebspartner/ausländischen Niederlassungen wird die Bestellung des Kunden an den entsprechenden Vertragspartner von HUCK weitergeleitet, der dem Kunden dann ein Angebot zu seinen Preisen und Konditionen zusendet.

  1. Vertragssprache, Speicherung des Vertragstextes

3.1       Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung gestellte Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen in andere Sprachen dienen lediglich zur Information des Kunden. Bei Widersprüchen zwischen dem deutschen Text und der Übersetzung hat der deutsche Text Vorrang.

3.2       Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den bestellten Artikeln einschließlich dieser AGB werden dem Kunden per E-Mail mit der Bestellbestätigung zugesandt. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch HUCK erfolgt nicht.

  1. Preise, Verpackung, Lieferzeiten, Lieferbedingungen

4.1       Für sofortige Online-Bestellung gemäß Ziffer 2.3 der AGB gelten die in den jeweilig gültigen Preislisten von HUCK oder die auf der Website angezeigten Preise. Art und Umfang der Inhalte ergeben sich aus den online angezeigten, technischen und inhaltlichen Beschreibungen.

4.2       Die Preise sind insoweit unverbindlich, als wesentliche Änderungen der Rohmaterialpreise und Löhne eintreten und damit die Kalkulationsgrundlagen nicht mehr gegeben sind. Die Preise verstehen sich inklusive Verpackung.

4.3       In den Preisen ist die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer von zurzeit 19 % enthalten.

4.4       Die Lieferung von Sperrgut erfolgt ab Werk. Sperrgut sind Artikel, die aufgrund ihrer Größe oder ihres Gewichtes erkennbar nicht auf dem Postweg versendet werden können. Die betreffenden Artikel sind in den Produkttexten gekennzeichnet. Der Kunde erhält sofort nach Eingang seiner Bestellung eine Auftragsbestätigung mit Angabe der Gesamtkosten einschließlich Steuern und Versandkosten.

4.5       Die Lieferzeit von Artikeln, die kein Sperrgut im Sinne von Ziffer 4.4 der AGB sind, beträgt bis zu 10 Tagen.

4.6       Liefer- und Versandkosten:

Für Lieferungen nach Deutschland berechnen wir folgende Liefer- und Versandkosten:

  • Bestellungen mit einem Rechnungswert von mehr als € 297,50 (€ 250,00 ohne MwSt) werden frei Haus geliefert. Ausgenommen von Lieferungen frei Haus ist Sperrgut im Sinne von Ziffer 4.4 der AGB.
  • Für Bestellungen mit einem Rechnungswert von € 29,75 (€ 25,00 ohne MwSt.) bis € 297,50 (€ 250,00 ohne MwSt) berechnen wir Versandkosten in Höhe von € 7,74 (€ 6,50 ohne MwSt.) pro Paket.
  • Für Bestellungen mit einem Rechnungswert unter € 29,75 (€ 25,00 ohne MwSt.) berechnen wir Versandkosten in Höhe von € 13,69 (€ 11,50 ohne MwSt.) pro Paket.
  • Für Bestellungen, die auf eine Nachnahmesendung gerichtet sind, gilt Ziffer 7.3 der AGB.
  • Für Lieferungen an Inseln im deutschen Hoheitsgebiet berechnen wir einen Zuschlag von € 17,85 (€ 15,00 ohne MwSt.) pro Paket.

 

Die Kosten für Lieferungen außerhalb Deutschlands teilt HUCK dem Kunden auf Anfrage bzw. im jeweiligen Angebot mit.

  1. Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Artikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum von HUCK. Wird ein Artikel vor Bezahlung vom Kunden weiterverkauft, so tritt er sämtliche Forderungen aus diesem Weiterverkauf in Höhe des an HUCK zu zahlenden Rechnungsbetrags bereits jetzt ab und HUCK nimmt diese Abtretung an

  1. Widerrufsrecht, Nichtbestehen des Widerrufsrechts bei nicht vorgefertigten Artikeln

Widerrufsbelehrung

Ist der Kunde ein Verbraucher, so hat er ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Huck Seiltechnik GmbH

Dillerberg 3

35614 Asslar-Berghausen

Telefon:  +49 (0) 6443 / 83 11 0

Fax:        +49 (0) 6443 / 83 11 79

E-Mail:    seiltechnik@huck.net

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können, betragen diese 100 EUR. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Huck Seiltechnik GmbH, Dillerberg 3, 35614 Asslar-Berghausen, Fax: +49 (0) 64 43 / 83 11 79, E-Mail: seiltechnik@huck.net

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

  1. Zahlungsbedingungen

Es bestehen drei Möglichkeiten, die wirksam bestellten Artikel zu bezahlen:

7.1       Zahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug: Die Belastung des Rechnungsbetrages erfolgt bei Bestellung und wird über den auf die Abwicklung von Bezahlvorgängen im Internet spezialisierten Dienstleister PayPal (www.paypal.de) abgewickelt. Hierzu ist im Rahmen des Online Bezahlungsvorgangs auf der Internetpräsenz des Dienstleisters Pay Pal eine Registrierung oder ein Login mit bereits bestehenden Kundendaten (PayPal Account) des Kunden erforderlich. Die von PayPal durchgeführten Transaktionen erfolgen auf der Grundlage eines gesonderten Vertrages zwischen PayPal und dem Kunden, welcher auf der Website von PayPal zustande kommt oder bereits vor diesem Kauf bestand (PayPal Account).

7.2       Zahlung per Vorkasse: Nach Erhalt der Auftragseingangsbestätigung erhält der Kunde eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist unter Angabe der Bestellnummer (Bestätigungs-E-Mail) auf das in der Rechnung angegebene Konto von HUCK zu überweisen. Die Bestellung wird unverzüglich nach Zahlungseingang bei HUCK bearbeitet und der bestellte Artikel anschließend zum Versand gebracht.

7.3       Zahlung per Nachnahme: Bei Lieferung per Nachnahme zahlt der Kunde den Rechnungsbetrag in bar. Für die Nachnahme entsteht zusätzlich eine Nachnahmegebühr von € 8,93 (€ 7,50 ohne MwSt.). Die Lieferung per Nachnahme ist nur bei Standardware möglich. Bei Sonderanfertigungen oder Sperrgut kann nur per Vorkasse oder per Kreditkarte bezahlt werden.

  1. Gewährleistung, Hinweis auf Herstellerprüfvorschriften für Netze

8.1       Seitens des Kunden vorgeschriebene Lieferfristen und deren Annahme bedeuten kein Lieferversprechen. Aus Überschreiten der Lieferfristen können Ersatzansprüche nicht hergeleitet werden. Höhere Gewalt, auch Streiks bei HUCK oder ihren Vorlieferanten, befreien von Lieferverpflichtungen. Wird die Lieferung nicht möglich, so verlängert sich bei Vorliegen der oben aufgeführten Umstände die Lieferfrist in angemessenem Umfang.

8.2       Mängelrügen hinsichtlich Gewicht, Stückzahl oder Güte können nur innerhalb von acht Tagen nach Empfang der Lieferung wirksam erfolgen, wenn der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist. Im Übrigen sind Mängelrügen bezüglich offensichtlicher Mängel ausgeschlossen, wenn sie nicht innerhalb einer Frist von acht Tagen seit Empfang der Lieferung erhoben werden. Maßgeblich für die Berechnung der Frist von acht Tagen ist der Zugang der Mängelrüge bei HUCK.

8.3       Im Übrigen gelten die gesetzlichen Gewährleitungsbestimmungen.

8.4       Die von HUCK hergestellten Netze sind textile Erzeugnisse, welche durch UV-Einstrahlung in ihren Eigenschaften beeinträchtigt werden. Daher werden alle Netze mit einem UV-Stabilisator versehen, welcher jedoch nur einen zusätzlichen Schutz darstellt. Die Gewährleistung bezieht sich nur auf die im Neuzustand zugesicherten Eigenschaften, welche natürlich die handelsübliche Beigabe von UV-Stabilisatoren einschließt. Bei Personensicherheitsnetzen sind aus diesem Grunde die Herstellerprüfvorschriften (Prüfmaschen) vom Kunden unbedingt zu beachten.

  1. Haftung von HUCK
    9.1       HUCK haftet für die von HUCK, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden unbeschränkt,
    • wenn der Schaden vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde,
    • bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
    • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
    • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

    9.2       Für Schäden, die sich aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ergeben, auf deren Einhaltung/Erfüllung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) und durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden ist die Haftung von HUCK auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

    9.3       Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

  2. Datenschutz
    10.1 HUCK erhebt, speichert und verarbeitet Daten über Bestellungen und Kunden entsprechend der Datenschutzerklärung von HUCK.

  3. Streitbeilegung
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) unter der Internetadresse (URL) http://ec.europa.eu/consumers/odr bereit. HUCK ist nicht bereit und verpflichtet, an diesem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

  4. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand, Kundenanfragen

12.1    Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen ist Asslar-Berghausen.

12.2    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CSIG).

12.3    Sofern der Kunde Unternehmer oder eine juristische Personen des öffentlichen Rechts ist, gilt für alle Streitigkeiten aus diesen AGB und aus Verträgen, deren Bestandteil sie sind, für beide Teile der Gerichtsstand Wetzlar/Limburg als vereinbart.

 

Stand: 19.05.2018